Tutorial – Haut malen

Aktuell sind bei mir aus technischen Gründen leider immer noch keine Videos möglich. Das tut mir auch sehr leid und es ärgert mich total! Vor allem da ich mir erst vor kurzem ein neues Programm gekauft habe. Aber dafür habe ich heute mal wieder ein Tutorial für euch mitgebracht. Ich hoffe, dass es euch gefällt und hilft.

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich Haut male. Dafür nutze ich grundsätzlich und ausnahmslos die Prismacolor. Mit diesen kann ich am besten schichten und für Haut schichte ich wirklich mehrmals.

Fangen wir an:

Ihr benötigt folgende Farben:

  • PC 927 – Light Peach
  • PC 939 – Peach
  • PC 1013 – Deco Peach
  • PC 1092 – Nectar
  • PC 947 – Dark Umber

Bei Haut starte ich immer mit der hellsten Farbe. Mit PC 927 wird also die gesamte Fläche, bzw alles, was an Haut da ist, grundiert. Achte darauf, dass die Fläche schön gedeckt ist.


Mit der zweiten Farbe (PC 939) gehst du nun an alle Konturen entlang. Zur Mitte der Fläche nimmst du immer wieder den Druck ab, damit du einen weichen Verlauf bekommst.

Außerdem werden bereits die ersten Schattierungen gemalt. Damit es realistisch wirkt, sollte man darauf achten, wie das Licht fallen könnte. Die Haarsträhnen werfen zum Beispiel auch Schatten.


Damit der Farbverlauf sauberer ist, gehe nun mit der dritten Farbe (PC 1013) noch einmal über den Verlauf. Bei diesem Motiv kann man den Unterschied zum vorigen Schritt nicht gut erkennen, aber ich empfehle diesen Schritt auf jeden Fall. Besonders bei großen Flächen ist er oft gold wert. 😉


Mit Farbe Nummer vier (PC 1092) schattierst du nun. Also noch mal an den Haarsträhnen, diverse Gesichtskonturen oder auch an der Kleidung. Achte wieder darauf, dass du immer an den Konturen beginnst und zur Mitte den Druck wegnimmst. So hast du einen sauberen weichen Verlauf.


Nun ist Vorsicht und Feingefühl gefragt. Mit der fünften Farbe (PC 947) gehst du nur an den Konturen entlang. Die Farbe ist im Gegensatz zu den anderen sehr dunkel, achte also darauf, dass du eine ganz dünne Linie ziehst und evtl. ganz leicht und vorsichtig schattierst. Je nachdem, wie es dir gefällt. Pass auf, dass du nicht zu weit ins Motiv reingehst. (Falls doch, ist es nicht so dramatisch, wir korrigieren noch 😉 )


Wir nehmen wieder die Farbe PC 1092 und gehen über den vorigen Schritt. Hiermit machst du den Übergang weicher und kannst eventuelle Patzer korrigieren. Außerdem kannst du jetzt noch mal mehr Schatten hinzufügen. (zB auch im Gesicht)


Es wird noch mal ein Schritt wiederholt. Und zwar nimmst du jetzt wieder die hellste Farbe (PC 927) und gehst damit erneut über den Farbverlauf. Jetzt solltest du einen schönen weichen Verlauf haben.


Zum Schluss habe ich hier noch einmal mit PC 1092 ein wenig Schatten hinzugefügt und die Konturen nachgemalt.


Diese Farben nutze ich so ziemlich immer, wenn ich mich an Haut setze. Ab und zu variieren die dunkleren Farben. Zum Beispiel tausche ich die 947 auch mal gegen 1081 (Chestnut) oder 943 (Burnt Ochre) aus. Die hellen Farben nutze ich eigentlich immer gleich.

Ich werde mich bei Gelegenheit noch mal hinsetzen und ein weiteres Tutorial für Haut erstellen, so dass ein Gesicht auch mal aus einer frontalen Perspektive gezeigt wird.

Wenn dir mein Tutorial gefallen hat, darfst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen oder / und auch darauf verweisen. Ich würde mich sehr freuen. 🙂

Falls du das Ganze lieber per Video magst habe ich auch ein Tutorial auf YouTube für dich.

Kommentar verfassen

Yvi's Malerei 2017 angepasst von Yvi | Grafik Lounge

%d Bloggern gefällt das: