Tutorial – blonde Haare malen

Und schon wieder habe ich ein Tutorial für euch. Wie angekündigt möchte ich euch auch verraten, wie ich Haare male. Heute habe ich eine Anleitung für blondes Haar. Gold blond. 😀

Hierfür habe ich auch wieder die Prismacolor genutzt. Allerdings benötigen wir diesmal nur 3 Farben. Bei Haaren habe ich (meistens) eine andere Herangehensweise, als wie bei Haut.

Aber erst mal verrate ich euch welche Farben ihr benötigt:

  • PC 943 – Burnt Ochre
  • PC 1034 – Goldenrod
  • PC 997 – Beige

Fangen wir an …

Bei Haaren starte ich immer mit der dunkelsten Farbe und zwar Strähnchen für Strähnchen (falls diese wie hier vorhanden sind). Beginne am Rand mit viel Druck und nehme diesen zur Mitte hin weg. Außerdem gibt es auch hier Schattierungen. Wie du siehst habe ich bei den lockigen Strähnen immer zwischendurch ein bisschen von der dunklen Farbe angesetzt.


Jetzt nimmst du deine zweite Farbe und setzt an der dunklen (gedeckten) Stelle an und wiederholst quasi Schritt 1. Beginne mit Druck und nehme ihn ab. In der Mitte kannst du dann ein klein wenig Platz lassen. Du musst diese Stelle nicht besonders groß lassen, es reicht, wenn du dort einfach mit sehr wenig Druck arbeitest.


Mit der hellsten Farbe verblendest du das dann. Also – du füllst den restlichen Bereich aus.


Mit dem restlichen Haar wiederholst du nun Schritt für Schritt. Wie gesagt, ich arbeite immer Strähnchenweise. Damit es realistischer wirkt, ziehe ich die dunklen Strähnen mal mehr – mal weniger rein.


Vor allem achte darauf, wo welche Strähne liegt und wie das Licht fallen könnte. Deswegen habe ich mit der Partie bekommen, die komplett deckt. Darunter fällt also Schatten. Das kannst du also mit der dunklen Farbe wunderbar andeuten, wenn du dich an den nächsten Schritt wagst.


Du siehst – es wird jetzt jeder Schritt nach und nach wiederholt. Mit dunkel beginnen, mit der mittleren nachmalen und mittig ein wenig Platz lassen.


Mit der hellen Farbe wird das Ganze nun wieder verblendet.


Am oberen Bereich und auch an der Strähne, sowie am Zopf werden ordentlich Schatten gemalt. Deswegen habe ich hier mit der dunklen Farbe nicht gespart.


Erneut nimmst du deine zweite Farbe und … du wiederholst den zweiten Schritt. Starte im dunklen Bereich mit Druck und nehme ihn ab. Lasse wieder nur ein wenig Stelle frei.


Und wieder verblendest du mit der hellsten Farbe.


Diese Schritte wiederholst du nun Strähne für Strähne für das gesamte Haar. Wie bereits erwähnt … mit der dunklen Farbe kannst du mal mehr – mal weniger in die Fläche gehen. So bekommst du das Haar schön strähnig und es wirkt realistischer. Außerdem wird der Schatten damit besser angedeutet, wie du das zB auch hinter den Ohren erkennen kannst.


Und das wars eigentlich auch schon.

Haare malen ist wirklich nicht schwer und mir macht es auch oft Spaß mit den Farben zu spielen. Haare müssen nicht immer blond oder braun sein, die Auswahl hierfür ist immerhin riesig. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Varianten zeigen. 🙂

Ich hoffe, dass dir das kleine Tutorial gefallen hat.

Kommentar verfassen

Yvi's Malerei 2017 angepasst von Yvi | Grafik Lounge

%d Bloggern gefällt das: